Seiten

Montag, 11. Februar 2013

Piepmätze

Diese kleinen Tierchen in der japanischen Fädeltechnik fand ich schon eine Weile ganz niedlich. Ich kaufte mir ein kleines Büchlein, legte es aber erst mal wieder weg.
Ich bin kein Fan vom 2 Faden Fädeln (RAW wird bei mir mit einer Nadel gemacht) und die Anleitung ist meiner Meinung nach ein wenig kompliziert beschrieben, auch die Grafiken waren nicht leicht zu verstehen, also kopierte ich mir die Seite und malte darin rum (als Linkshänderin muss ich viele Anleitungen umdenken).
Schnell war dann auch mir klar, dass es eine einfache Kugel ist mit Verzierung. Also fädelte ich sie wie eine Kugel (mit den Farben an der richtigen Stelle) et voila:





Sind sie nicht putzig?!



Kommentare:

  1. Liebe Lanie,
    ich war ja nur ein verlängertes Wellnesswochenende weg und was machst du???? Du stellst wieder wunderschöne Keten ein und deine Piepmätze sind ja eine Wucht, mann sind die süss.....
    lg karin
    Starte gut in die Faschingswoche

    AntwortenLöschen
  2. Die sind ja voll süß! Die könnte ich glatt adoptieren!

    LG Doro

    AntwortenLöschen
  3. Wie niedlich, wo ist die Mama zum Füttern?

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Lanie,
    Deine Piepmaetze sind wirklich zuckersuess geworden!
    Liebe Gruesse
    Carl

    AntwortenLöschen